Holzkohle Hong Cha


Holzkohle Hong Cha

Artikel-Nr.: MK-HHC


innerhalb 1-3 Tagen lieferbar

ab 5,00

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

 



Wer wirklich Tee liebt, schätzt auch die Natur und die damit verbundene Lebensweise. Mit einem wachsenden Teemarkt und der Globalisierung legen mehr und mehr Teebauern und Firmen den Wert auf Wirtschaftlichkeit der Teeherstellung. Überall in China oder Taiwan werden die „alten“ Teegärten neu aufgebaut und alte Bäume werden zwischen den Teebäumen abgerissen um mehr Platz für mehr Teebäume zu haben. Da alte Teepflanzen weniger produktiv sind, werden neue Teepflanzen eingepflanzt, um dann in Kombination mit Dünger (egal ob biologisch oder unbiologisch) die Pflanze zum Wachstum gezwungen um mehr zu produzieren. 

Dieser Tee stammt aus einem „glücklichen“, sehr abgetrennten und fast wilden, sowie artenvielfältigen Teegarten. Die Teebäume haben ein Durchschnittsalter von 30-40 Jahre und sind teilweiser über 2 Meter hoch. Nach dem Tod des Vaters, wollte der Nachfolger dieses Teegartens die alten Bäume zwischen den Teepflanzenreihen fällen, um neuen Platz für mehr Teepflanzen zu schaffen. Noch vor kurzem wollte er immer noch die alten Teebäume ausreisen um Platz für Neue zu schaffen um die Wirtschaftlichkeit des Teegartens zu erhöhen. Aber nach vielen Gesprächen hat unser Teemeister es endlich geschafft den jetzigen Besitzer zu überzeugen, den Teegarten so zu lassen.

4 Tage sind wir in diesem Gebiet geblieben und wollten diesen Teegarten besuchen. Aber das Wetter in den Bergen war sehr unberechenbar und entweder war es am regnen oder der Nebel war zu dicht. Am letzten Tag klingelte endlich meine Handy um 8 morgens und ich hörte eine fröhliche Stimme auf der anderen Seite: Ja... ja.. ich komme jetzt sofort Euch abholen, wir fahren sofort in die Berge! Es war der Teemeister! Fast 2 Stunden haben wir gebraucht bis dahin zu kommen. Auf dem Weg sahen wir Flüsse im Tal und in die Bergen wurden wir von einem schier unendlichen, wunderschönen Wald und verschiedenen Vogelarten begleitetet. Die Luft war so rein und feucht. Es war wie ein Paradies und sofort verstanden wir auch wieso der Meister mit vollem Herzen dieser Teegarten beschützen wollten. Im Teegarten verbrachten wir ca. zwei Stunden und waren wir wieder auf dem Rückweg als sich ca. 10 Minuten später der Nebel wie ein Vorhang sich hinter uns schloss. Es war schon seltsam! Dann erklärte der Meister, dass wir sehr glücklich sind und viele Leute konnten den Garten nicht betreten, weil der Weg einfach nicht befahrbar war.

Nicht nur die Natur möchte der Teemeister schützen, sondern auch die traditionelle Kunst des Tea-Bakings mit spezifischer Holzkohle ist auch seine Leidenschaft. Alleine mit seiner Frau haben sie eine kleine Tee-Backstation aufgebaut und erforschen fleißig und ständig wie er seine Kunst noch verbessern kann und dabei hilft er auch andere Teebauern, Meistern oder Teesammler um ihrer Fragen zu beantworten.

Dieser Tee stammt aus einem „glücklichen“, sehr abgetrennten und fast wilden, sowie artenvielfältigen Teegarten. Die Teebäume haben ein Durchschnittsalter von 30-40 Jahre und sind teilweiser über 2 Meter hoch. Dadurch hat er eine sehr bemerkbare süße Note: Karamell, Schokolade, Gebäck, cremig und auch leicht holzig. Aber er braucht weiches Wasser um die ganzen Feinheiten hervorzuheben. Geduld und Gelassenheit ist auch gefragt. Er schmeckt auch sehr gut, wenn er abgekühlt ist.

Herkunft: Nantou (Taiwan)

Jahrgang: 2012 Sommer

Zubereitung Hints:

  • Wassertemperatur - 90-95°C

Inhalt: 45g

Zubehör Vorschlag: Keramik, Yixing, Porzellan oder Glas

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Diese Kategorie durchsuchen: Meister Klasse