"Tea Bar" in Brüssel 2018

Published on by

"Tea Bar" in Brüssel 2018

Es war eine sehr spontante Einladung an einer Teeveranstaltung im Ausland beteiligt zu werden und die Chance zusammen mit Spezialisten aus verschiedenen Bereichen zu arbeiteten war eine Ehre für mich. Da es eine spontane Entscheidung des Veranstalters und mir war, wurde diese Veranstaltung besonders spannend und interessant für alle.

Die Veranstaltung fand in der "Höhle" eines Bar-Restaurants (Au Cercle des Voyageurs) statt, dass sich im Zentrum von Brüssel befindet, mit vielen Sehenswürdigkeiten in der Nähe. Als ich das Restaurant betrat, war ich überwältigt von der Wand aus antiken Koffern. Als Ausländerin hinterlies diese als "die Welt der Reisenden" einen besonderen Eindruck. Am Ende des Restaurants gibt es eine versteckte Treppe, die zum privaten Raum "La Cave" führt - dem Treffpunkt der "verrückten" Pu Erh Tea Party.

TeaBarBrussels.1

Wenn Sie an eine Teeparty denken, welche Vorstellung haben Sie? Ich glaube, es kommt darauf an, wie man das Gleichgewicht zwischen "Tee" und "Party" herstellen würde. Vielleicht jemand, der den traditionelleren Stil bevorzugt, würde wahrscheinlich eine Gongfu Cha-Zeremonie erwarten. Aber wenn man mehr in Richtung "Party" und "Bar" tippen würde? Würden man sich vielleicht auf etwas Alkoholisches freuen? Oder ... lässt man sich einfach überraschen?!

Diese Veranstaltung "The Tea Bar" war eine Zusammenarbeit zwischen Olivier Schneider (Pu Erh Spezialist), Olivier Nuttens (L'Heure Bleue - Monsieur Thé). Und die besonderen Gäste waren Carine Baudry (Aroma-Spezialist), Alexander Lindseth (Ad. Infinituum Modedesigner), Sylvain Lucas (Kulinarischer Blogger) und ich, Kwok Ying von Beuningen (die Kunst des Tees).

Der Abend war in drei Teile gegliedert mit einer Kombination aus verschiedenen Konzepten und jeder von uns hatte eine andere Mission. Der Veranstaltungsort war perfekt gewählt, denn er war in zwei Räume aufgeteilt. Der vordere war mit einer kleinen Bar ausgestattet – perfekt für der „Tea Bar“; während die andere Raum für ein anderes Flair bot – daher eine gemütliche Ecke für den Gongfu Cha Lounge.

Haben Sie schonmal ein Teehaus in Taiwan besucht? In vielen Teehäuser in Taiwan bringt das Servicepersonal Ihnen, nachdem Sie den Tee ausgewählt haben, nicht nur die Tasse Tee, sondern das ganze Gongfu Cha Set und heißes Wasser für die Teezubereitung. Für die Gongfu Cha-Liebhaber ist es wirklich die perfekte Art den Tee serviert zu bekommen. Und Das, war genau der erste Teil der Veranstaltung. Darüber hinaus hatten die Gäste noch die Wahl mit welchen "Teemeistern" sie am Tisch sitzen und Ihren Tee serviert bekommen zu lassen und die Geschichten über Tee von Alexander oder mir zu genießen. 

TeaBarBrussels.2

Während die Gäste ihren Gongfu Cha genossen, bereitete das Team die Bar mit 40 verschiedenen Pu Erhs und einigen speziellen Craft Bieren aus Belgien (natürlich) vor. Die Auswahl von Pu Erhs war erstaunlich, von klassischen bis zu zeitgenössischen Stilen; von Sheng zu Shou; von frisch bis alt (von denen der älteste sogar aus den 60er Jahren stammte). Und die Craft Biere trugen zu dem besonderen Flair mit ihrem besonderen und extrem leckeren Charakter bei. 

Eine Tasse Pu Erh oder ein Glas Bier zu bestellen klingt wahrscheinlich ein bisschen "normal", aber was wäre „Pairing“ zwischen Tee und Bier? In der Welt der Gastronomie wird oft Wein für das Gericht bestimmt oder umgekehrt, oder zwischen Schokolade und Whisky. Es gibt dies schon in viele verschiedene Richtungen und ist ein sehr interessanter und spannender Versuch. Genau über diesen Teil des Abends war ich besonders gespannt und entsprechend war die Vorfreude groß gewesen. 

Aber wie funktioniert das? Man bestellt einfach eine Tasse Pu Erh und ein Glas Bier aus der Karte, dann trinkt man sie beide gleichzeitig? Ja, man bekommt tatsächlich beides auf einmal nach der Bestellung. Allerdings trinkt man sie langsam Schluck nach Schluck. Der Mutige kann sie im Mund mischen-und die es langsam angehen möchten am besten hintereinander, entweder direkt oder mit Abstand . Man muss dazu sagen, dass diese Tee/Bier-Paare von dem Team nach zahlreichen Verkostungen ausgewählt und abgestimmt wurden. Die Ergebnisse waren sensationell und spielerisch. Einer meiner Lieblinge war das „Gouden 1998“. Das Emperial Dark of Gouden (Bier) war sehr einzigartig und wie bei der klassischem Pu Erh wurde es für die Lagerung hergestellt. Das Bier in diesem Paar war aus 2017 - eine neue Charge. Es war extrem süß, welches mich an Rübensirup erinnerte, sehr rund, vollmundig und geschmeidig.

Dann wurde dies mit dem Aged Pu Erh aus 1998 zusammengestellt. Die Magie die beim trinken entstand ist fast unbeschreibbar. Es war das Erlebnis des Bieres, wie es nach dem ersten Schluck von dem Tee verwandelt und expandiert wurde, und zwar in eine Leerheit, in die Ferne. Und die Mischung zwischen der Holzigkeit, Süße und Cremigkeit von beiden Getränken war eine weitere erstaunliche Reise.

Das Paar "Fu Lu Bitter" war wieder ganz anders. Fu Lu von 2007, einen relativen jungen Sheng Pu Erh, war blumig und strukturiert. Die Bitterkeit des Bieres und seine Säure hat diesen sehr gut begleitet. Sie hellten sich gegenseitig auf, und es passte besonders gut zu einer warmen Sommernacht. 

TeaBarBrussels.3

Jetzt hat man wahrscheinlich eine gewisse Vorstellung der Bier & Tee Pairings. Aber wie sieht es mit Pu Erh-Bier aus? Es wurde eigens von Olivier Nuttens und seinen Freunden kreiert. Hergestellt aus sorgfältige ausgewählten Mischung von Pu Erh Tees. Es schmeckt zweifellos nach Bier (Pils oder Bitter), aber auch ohne Frage nach Pu Erh. In seinem Duft konnte man die blumigen Aromen des jungen Sheng Pu Erh deutlich merken. Die charakteristische Bitterkeit eines klassischen Sheng Pu Erh und seinen anhaltenden und angenehmeren Nachgeschmack passte gut mit dem Hellen Bier. Eine richtig gutgelungene Kreation.

Dann ging es weiter mit dem nächsten Höhepunkt. Diesmal war Carine an der Reihe. Man konnte nur schwer raten, was diese zauberhafte Aromaspezialistin aus Paris zu bieten hatte. Wie eine Zauberin reichte sie mir eine Tasse. Aber die Tasse war…. leer. Man konnte zwar nichts sehen, aber diese leere Tasse war voller Aroma nach Pu Erh – ein unsichtbarer Pu Erh. Insgesamt hatte sie 3 verschiedene Aroma-Cocktails vorbereitet: 1. Super Green; 2. Baba Qin Baby; 3. Song Pin Antic Dream. Diese Aroma-Cocktails basierten auf 3 völlig unterschiedlichen Pu Erhs. Alle rochen erstaunlich, wie ein Parfüm! Da ich einfach zu neugierig war, hatte ich Carine gebeten das "Super Green", auf meine Haut zu sprühen. Denn ich fand, dass es besonders gut zu der warmen Sommernacht passte. Und dieses "Parfüm" änderte sogar seinen Duft mit der Zeit, genau wie der Tee in jedem Aufguss sich ändern würde. Es war einfach wunderschön und hoch interessant.

TeaBarBrussels.4

Da die Nacht noch zu jung war, bereiteten die beiden Oliviers einen weiteren "Booster" vor, um die Party anzuheizen –  in wenigen Sekunden abgekühlten Pu Erh-Shot. Das hatte ich leider verpasst, da Alexander und ich immer noch Spaß bei dem „Tee-Bier Pairing“ hatten. Wir wollten alle 5 Paare durchprobieren!

Als wir endlich fertig waren, hatte die Cocktail-Zeit gerade angefangen. Aus drei Cocktails hatte ich zwei probiert: den Banzhang Crazy Dog von Olivier Schneider und den Fu Lu Tonic von Olivier Nuttens. Beide hatten mir geschmeckt. Aber der Banzhang Crazy Dog war… sowie in seinem Namen steht – verrückt! Als erstes: es war ein alkoholfreier Shooter, welcher erstaunlicherweise jedoch das brennende Gefühl einer starken Spirituose (Gin als Beispiel) lieferte. Außerdem hatte es in seinem Nachgeschmack den Geist des Banzhangs "unverblümt" präsentiert. Es war ein sensationeller Schock und der Name hatte perfekt gepasst. Und ich habe wieder ein Cocktail von Sylvian verpasst... aiii.. die Nacht war zu kurz. 

TeaBarBrussels.5

Brüssel war eine inspirierende Erfahrung und für mich und hat mir viel zu nachdenken mit auf den Weg gegeben. Die Balance zwischen Traditionen und Kulturen zu finden und dies lebendig zu halten, ist eine wahre Kunst. Ich bin sehr dankbar, dass ich diese Chance hatte so viele wundervolle Menschen kennenzulernen und mit ihnen zusammen zu arbeiten. Wir freuen uns schon auf das nächste Treffen... egal wo, egal wann. 

Comments: 0
More about: Gongfu Cha, Pu Erh, Puer, Puerh

Only registered users may post comments.
Sign in and post comment Register now