Warum sind die Schälchen so klein?

Warum sind die Schälchen so klein?

 

Chinesische Teeschälchen sind klein. Für Menschen, welche noch nie eine authentische chinesische Tee-Zeremonie erlebt haben, kann es sehr schwer vorstellbar und nachvollziehbar sein, warum unsere Teeschälchen so klein sein “müssen”.

Bei einer Teezeremonie wird Tee nicht einfach nur serviert. Viel wichtiger ist, wie man den Tee wertschätzt, wie er aussieht, duftet und schmeckt, wenn er mit verschiedenen Temperatur-Ziehzeit-Kombinationen sowie den verschiedene Brüh-Techniken zubereitet wird.

Geschmack und Geruch des Tees variieren mit der Temperatur und Ziehzeit und ändern sich mit jedem Aufguss. Während der Zeremonie versucht man alle diese kleine Veränderungen mit allen Sinnen zu erfassen. Daher bereiten wir den Tee immer frisch zu, statt die Servier-Kanne auf das Stövchen zu stellen. Denn jeder Schluck Tee sollte die optimale Temperatur und das beste Aroma haben. So kann der Tee seine beste und wahrste Seite zeigen.

Es gibt auch eine kulturelle Erklärung: Das chinesische Schriftzeichen für die Verkostung und Beurteilung ist: 品. Ein sehr einfaches Wort mit drei "口", welches "Mund" oder “Schluck” bedeutet. Deshalb trinken wir den Tee in drei Schlückchen. Der erste Schluck dient dazu, den Gaumen vorzubereiten, der zweite Schluck, um zu schmecken, genießen und wertzuschätzen, schließlich leeren Sie die Tasse mit dem dritten und letzten Schluck. Und man darf nicht vergessen, den Geruch des Tees zu genießen, welcher am Boden der Tasse verweilt.