Beiträge zum Thema: Cha Dao

Reise in die Teewelt


Veröffentlicht am von

Ein offener Brief an "Cha Dao" Teegeschäft - Die richtige Übersetzung von "Cha Dao"

Gesamten Beitrag lesen: Ein offener Brief an "Cha Dao" Teegeschäft - Die richtige Übersetzung von "Cha Dao"

Liebe Kunden,

in letzter Zeit, fragten immer wieder Kunden, ob wir in der Stadt Frankfurt einen Teeladen haben und uns nun „Cha Dao“ nennen. Hier möchten wir diese Verwirrung zur Seite legen.

„Die Kunst des Tees“ ist ein alleinstehender Online Teeshop seit 2010 und fokussiert sich auf hochwertige Tees aus China und Taiwan. Es ist ein Geschäft, bei dem die Inhaberin – Kwok Ying von Beuningen - ihr Sortiment mit ganzen Herzen zusammen stellt und jedes Jahr nach Taiwan und China reist, um frische und interessante Tees vor Ort auszusuchen. Sie kennt jeden einzelnen Tee und die Menschen die hinter diesen stehen. Für sie spielen die Menschen, ihre Intention und Verständnis zum Thema Tee eine unersetzliche Rolle für die Qualität der ausgesuchten und angebotenen Produkte.

Die Inhaberin praktiziert intensiv Gongfu Cha. Tee ist Leben für sie. Somit lernte sie nicht nur ein offenes Herz zu haben, sondern noch wichtiger den gegenseitigen Respekt zwischen Menschen.

Vor drei Jahren hatte sie eine Möglichkeit den Inhaber des Teegeschäfts „Cha Dao“ - Herr Gerhard M. Thamm - in seinen Teeladen in Neu Isenburg kennezulernen. Er scheint ein sehr intellektueller Teeliebhaber zu sein, der nicht nur über Tee, sondern auch ein großes Interesse an der chinesischen Kultur hat. Für Kwok Ying von Beuningen hatte diese einen sehr positive Eindruck hinterlassen. Jemand der richtige Information mit einem breiten Wissen über Tee hat, ist äußerst bedeutend für alle, die im Austausch zum Thema Tee stehen. Allerdings sollten die nach außen getragenen Informationen nicht zur Verwirrung führen, sonder vielmehr Klarheit in der sehr vielfältigen Teewelt schaffen. Gerade, da die chinesische Teewelt noch mit einer sehr komplexen Fremdsprache verbunden ist.

Leider, wie es scheint, blieb dieser Respekt nur einseitig. Als wir von mehreren Kunden über die letzt Zeit erfahren haben, dass sie verwirrt sind, und sich wunderten ob wir jetzt „Cha Dao“ heißen oder mit diesem zusammenarbeiten, weil sie „die Kunst des Tees“ in der Namensgebeung von „Cha Dao“ in Frankfurt entdeckten. Wir sind sehr überrascht und zu tiefst enttäuscht. Wer chinesisch in dem Zusammenhang mit Tee kennt, sollte zu 100% wissen, wie „Cha Dao“ auf deutsch übersetzen werden sollte. „Cha“ ist Tee und „Dao“ ist der Weg, daher die sollte die richtige Übersetzung, und zwar auch literarisch, dafür „der Weg des Tees“ sein. Das haben wir nicht erwartet, dass jemand, den wir für seine Liebe zur Teekultur und dessen Kenntnisse respektieren, so eine Verwirrung und offenkundliche Anpassung des Namens an ein bereits länger bestehendes Teegeschäft kreiert. Der Respekt bei der Wahl des Firmennamen sollte auch eine Grundhaltung und somit auch selbstverständlich sein. Vielleicht war diese Erwartung zu viel von uns.

Tee ist nicht nur ein Produkt, oder ein Geschäft. Er ist eine Brücke zwischen Natur und Menschen; sowie unter Menschen und Menschen. Eine gesunde Beziehung basiert auf gegenseitigem Respekt und Verständnis. Wir hoffen sehr, dass wir alle noch mehr durch Tee gemeinsam lernen und praktizieren können, um in einer besseren und faireren Welt leben zu können. 

„Cha Dao“ ist eigentlich die Lehre fürs Leben. „Wertschätzen“, „Respekt“, „Liebe“ sind auch die Themen unter „Cha Dao“ und sind entscheidend für unsere Gesellschaft. Sie sind die Grundhaltungen unter Menschen und gegenüber der Natur. 

Liebe Grüße von "die Kunst des Tees"

Gesamten Beitrag lesen